Mittwoch, 20. Mai 2009

Das Mieder, Teil 1

Weiter geht es mit dem Mieder. Auf folgendem Bild sieht man das zugeschnittene Futter. Die Teilungsnaht habe ich überschnitten und nähe nur einen kleinen Abnäher. Das Baumwollfutter wurde vor dem Zuschneiden mit Batistklebeeinlage fixiert. DSC05098 Dieses Bild zeigt den zugeschnittenen Stoff. Die Einlage wurde ebenfalls vor dem Zuschneiden fixiert. Ich finde, man erhält ein viel genaueres Ergebniss. DSC05099 Die folgenden Bilder zeigen das Einnähen des Paspol in den Schrägstreifen. Der Schrägstreifen wurde 3,5cm breit geschnitten. DSC05100 DSC05101 DSC05103 Den Paspolstreifen schneide ich so, dass ich ihn genau an die Kante der Teilungsnaht legen kann. Dann wird er festgesteppt. DSC05104 DSC05105 DSC05106 Die Nahtzugabe wird bis kurz vor der Anstepplinie eingeschnitten. Das Seitenteil lässt sich dann besser anstecken. Dann steppt man die beiden Teile zusammen. DSC05109 DSC05111 DSC05112 Die Schulternähte von Futter und Oberstoff werden geschlossen und dann dass Futter mit dem Oberstoff zusammengenäht. DSC05113 DSC05114 Nun werden noch die Abnäher und Seitennähte geschlossen und das Mieder ist so zur zweiten Anprobe fertig. DSC05115

Kommentare:

  1. Hallo, das ist wirklich ein sehr schönes Dirndl. Kannst Du mir sagen, was Du für einen Schnitt für das Oberteil verwendet hast. Soetwas such ich schon eine Weile, kann es aber einfach nicht finden. Würde mich sehr freuen, von Dir zu hören.
    liebe Grüsse - Veri

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Entschuldige die verspätete Antwort, ich kümmere mich im Moment kaum um diesen Blog. Der Schnitt war selbstgezeichnet. Ein Maßschnitt also.

      Löschen